FANDOM


"Keine Sorge, wir Kämpfen zum Spaß!"
— Tarix

Tarix
Tarix2
Stamm Wasser
Spezies unbekannt
Waffen/Ausrüstung Wasserklingen

Thornax-Werfer

Zustand Lebendig

Tarix ist ein Glatorianer des Wasserstammes auf Bara Magna.

BiografieBearbeiten

Tarix lebte ursprünglich auf Spherus Magna, doch dann brach der Kern-Krieg aus und er kämpfte für den Element-Lord des Wassers. Er führte eine gesamte Armee. Ein mal begegnete er mit seiner Armee der Armee von Ackar und bekämpfte sie. Weiterhin gewann er die Kontrolle über deine Festung des Eis-Stammes und leitete den Angriff auf Leins Furt. Als sich Spherus Magna teilte führte er gerade eine Armee durch die Wüste von Bara Magna und landete dadurch nach Bara Magna. Viele Krieger starben, doch einige wenige schafften es nach Tajun. Er entwickelte, zusammen mit anderen, ein System der Arena-Kämpfe, durch das Kriege verhindert werden sollten. Er kämpfte fortan für den Wasser-Stamm und wurde der Pirmär-Glatorianer von Tajun. Seitdem hat er in über tausend Kämpfen gedient. Er ist der derzeitige Champion aller Glatorianer, da er das große Turnier gewonnen hatte.

Tarix

Tarix im Kampf

Tarix forderte Gresh zu einem Übungskampf in der Tesera-Arena heraus. Gresh nahm an, jedoch wurde er von Tarix besiegt und Tarix sagte noch einmal, dass Gresh neue Taktiken bräuchte. Er reiste einmal zusammen mit Gresh und Strakk nach Vulcanus, weil Gresh dort gegen einen Skrall kämpfen sollte. Auf dem Weg retteten sie den Agori Berix vor dem Knochenjäger Fero. Nachdem sie ihn vertrieben hatten, wurden sie von einer Horde Vorox angegriffen. Die Vorox hatten sich mit dem ehemaligen Glatorianer Malum verbündet und wurden von ihm zurückgerufen. In der Arena wurde Gresh von dem Skrall besiegt. Der wollte ihn töten, wurde aber von Tarix aufgehalten.

Tarix fand Berix einmal in der Wüste und unterhielt sich mit ihm über Dinge, die in nächster Zeit passieren würden. Als der Name des Wasser-Stamms in verleumdung geriet beauftragte Tarix einen Agori einen antiken Speer zu finden. Als der Speer gefunden wurde, wurde der Name Tajuns wieder reingewaschen und als Gegenleistung versprach Tarix Vulcanus bei einem Angriff der Knochenjäger zu verteidigen.

Am Tag der Glatorianer-Meisterschaft in Atero kämpfte er für Tajun gegen Strakk, da ein Handelskonvoi von Tajun von Knochenjägern überfallen wurde, bis Raanu hereinplatzte und ankündigte, dass eine Armee von Skrall Atero Angriff. Tarix als einer der Anführer der Glatorianer entschied Atero zu verteidigen um so den Agori Zeit zu verschaffen um zu fliehen. Die Glatorianer der verschiedenen Stämme und natürlich auch Tarix bemühten sich Atero zu verteidigen, konnten aber nicht stand halten und flohen, jedoch starb dabei auch ein halbes Dutzend Glatorianer. Tarix verzog sich in einer Bucht in der Wüste mit den beiden Glatorianern Gresh und Strakk und den Agori Metus, Berix und Raanu.

Wieder zurück in Tajun bekamen Tarix und Kiina die Aufgabe eine Horde Felsenrösser, die in der Nähe von Tajun waren, zu suchen. Dort fanden sie die Leichen zweier Glatorianer des Feuer-Stamms, die offensichtlich von Knochenjägern angegriffen worden waren. Sie wollten die beiden in Tajun begraben, doch dann beschlossen sie, dass einer nach Vulcanus gehen sollte um Raanu davon zu erzählen. Kiina meldete sich freiwillig für diese Aufgabe. Nachdem die Knochenjäger sich nach dem Angriff auf Vulcanus zurückgezogen hatten kamen einige Glatorianer zu Tarix und baten ihn mit ihnen zu kommen, da sie sich sicher waren, dass die Knochenjäger wiederkommen würden. Tarix folgte der Bitte und die Knochenjäger wurden besiegt.

Später hatte Tarix einen Kampf gegen Vastus in Tesara, in dem es um eine Nahrungsquelle ging. Während des Kampfes tauchten Ackar, Mata Nui, Kiina und Gresh auf und erzählten den Anwesenden von dem Bündnis zwischen den Skrall und den Knochenjägern und dass Tajun zerstört worden war. Daraufhin beschlossen die Dörfer sich zusammenzuschließen. Mata Nui gab Vastus und Kiina danach Elementarkräfte. Ackar versuchte dann den Glatorianern einen Trick beizubringen, wie man einer Attacke ausweicht, doch Tarix schaffte es nicht und sagte, dass dieser Trick nur mit jahrelanger Übung möglich war. Später gingen alle Agori und Glatorianer nach Roxtus und kämpften dort gegen die Skrall und Knochenjäger, in diesem Kampf siegten die Glatorianer und kehrten zurück um ihre Mega-Stadt weiter aufzubauen.

Waffen und AusrüstungBearbeiten

TarixSet

Tarix als Set

Tarix besitzt zwei Wasserklingen und einen Thornax-Werfer, an seiner Rüstung ist er zusätzlich mit Stacheln ausgestattet. Diese Klingen hat Tarix in einer Ruine nördlich von Tajun gefunden. Tarix ist ein gefragter Glatorianer und auch sehr angesehen von anderen Glatorianern, aufgrund seiner Fairness und seiner unglaublichen Erfahrung in der Arena. Später bekam er von der Kanohi Ignika Elementarkräfte über das Wasser, die er über seine Wasserklingen leiten kann.

Reale WeltBearbeiten

  • Tarix wurde im Winter 2009 verkauft.

QuellenBearbeiten



Wasser-Stamm
Anführer Element-Lord des Wassers (früher) | Unbekannt
Bewohner Scodonius | Kirbraz | Berix
Glatorianer
Primär Tarix
Sekundär Kiina