FANDOM


Die Grube
Matoro Grube
Bewohner: Schwerverbrecher
Standort: unterwasser
Zustand: wieder aufgebaut

Die Grube war ein Gefängnis für Schwerverbrecher, das während der großen Katastrophe zerstört wurde.

BiographieBearbeiten

Die Grube ist ein Unterwassergefängnis das von den schlimmsten Verbrechern bewohnt wird, nur wer außerordentlich schlimme Verbrechen begeht wird von Botar in die Grube geschickt, ihr Wächter war bzw. ist der Gefängiswärter Hydraxon. Als die Liga der Sechs Königreiche versuchte Mata Nui zu stürzen wurden die Barraki von Botar in die Grube gebracht. Die Grube wurde vor 1000 Jahren durch die Große Katastrophe zerstört wodurch die Barraki freigelassen wurden und Hydraxon und Tuyet starben.

Kalmah Grube

Kalmah in der Grube

Die Barraki errichteten sich dann neue Reiche, allerdings kam Mantax nächtlich in die Grube zurück um nach einer Tafel des Durchgangs zu suchen, die Informationen über die Bruderschaft hatte. Als die Toa Mahri sich dort in der näche befanden und Dekar in eine neue Version von Hydraxon verwandelt wurde, sperrte dieser Matoro in ein Gefängnis. Teridax, der Maxilos unter Kontrolle hatte, befreite ihn allerdings und ging mit ihm zum alten Eingang der Grube, wo er Tuyet reanimieren sollte.

Nachdem Matoro sich geopfert hatte um das Leben von Mata Nui zu retten, steckte der neue Hydraxon die Barraki wieder zurück in die Grube. Hydraxon wurde erneut der Wächter und Lesovikk und Sarda machten sich daraufhin auf die Suche nach weiteren flüchtlingen. Nachdem die Toa Nuva alle Aufgaben der Schriftrolle zur Erweckung Mata Nuis erfüllt hatten reparierte der Stab von Artakha die Schäden im Universum, unter anderem auch das Loch, das Wasser in die Grube dringen lies. Später erreichte Hydraxon eine Nachricht vom Orden von Mata Nui, er befreite die Barraki, die dann Destral zerstörten.

Bewohner Bearbeiten

Ehemalige BewohnerBearbeiten

Derzeitige BewohnerBearbeiten

WächterBearbeiten

Quellen Bearbeiten